Ziegenkraut – ein traditionelles Heilmittel für sexuelle Funktionsstörungen

Ziegenkraut wurde seit der Antike in der traditionellen östlichen Medizin verwendet und ist auch unter dem Namen Epimedium, Elfenblume, Sockenblume und Yin Yang Huo bekannt.

Es ist heimisch in China, Japan und Korea und in der Fachliteratur wird es of „das Gehirntonikum der Unsterblichen“ genannt. Es ist eine Pflanze, die sich als Aphrodisiakum und Testosteron Booster hervortut. Heute ist Ziegenkraut auf der ganzen Welt weitverbreitet, und wird besonders in einigen Gebieten der USA angebaut, wo es als „Horny Goat Weed“ bekannt ist.

Ziegenkraut finden Sie in Nahrungsergänzungsmitteln und wird als Tabletten, Kapseln, Pulver oder Tee angeboten.

Ziegenkraut enthält einen Wirkstoff auch bekannt als Lcariin, ein Flavonoid, das für die aphrodisierende Wirkung dieser wertvollen Pflanze verantwortlich ist. Darüber hinaus kann Lcariin in der richtigen Dosierung den Testosteronspiegel bei Männern steigen und eine positive Auswirkung auf die Gesundheit der Knochen haben (begrenzt das Osteoporose-Risiko).

Alternativ wird die Epimedium Pflanze auch für folgende Behandlungen gebraucht:

  • Blutdruck Erkrankungen
  • Schmerzen und Schwäche
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Bronchitis
  • Schwere Erkrankungen wie AIDS oder Kinderlähmung
  • Leukopenie
  • Virale Infektionen
  • Niedrige Energieniveaus
  • Geringes Libido bei beiden Geschlechtern
  • Unangenehme Beschwerden in den Wechseljahren
  • Neurologische Verletzungen
  • Kognitive Beeinträchtigungen
  • Milde Leberleiden
  • Burn-out-Syndrom und chronische geistige und körperliche Ermüdung

Was ist die empfohlene Ziegenkraut Dosierung?

Speziellen Studien zufolge ist die richtige Dosierung von Lcariin 1-10 mg/kg auf einer täglichen Basis für so lange, wie der Patient die Wirkung braucht.

Spezielle Studien zufolge gilt die richtige Dosierung von Lcariin 1-10 mg/kg auf einer täglichen Basis für sein, solange der Patient braucht, um seine Wirkung zu erleben.